Wie du mit der Glaskugelfotografie deine Motive neu entdecken kannst

Der fotografische Trend ist zwar nicht mehr so neu. Aber mit einer Glaskugel kann man neue und kreative Elemente in seine Bilder bringen.

Mit einer Glaskugel auch Lensball genannt kannst du einzigartige und surreale
Fotos machen. Die Welt steht Kopf im Inneren einer Glaskugel.

Auf was du bei der Glaskugelfotografie achten solltest erfährst du in dem Folgenden Artikel.
Glaskugelfotografie aus der Hand

Was benötigst du für die Glaskugelfotografie

Du benötigst für die Glaskugelfotografie folgendes:

  1. Natürlich erst einmal eine Glaskugel

    Bei Amazon gibt es eine große Auswahl an Glaskugeln. Du solltest aber aufpassen das du keine Kugel erwischt, die nur zu Dekozwecken geeignet ist.
    Die Kugel sollte keine Schlieren, Kratzer und Einschlüsse aufweisen diese können auf den Fotos zu sehen sein.

    Ich habe mir den 90 mm Lensball mit Aufbewahrungstasche & Mikrofaser Reinigungstuch von Rollei auf Amazon gekauft. Die Glaskugel ist sehr gut aber auch recht schwer.

    Sale
    Rollei Lensball 90mm I Glaskugel I Kristallkugel I Foto-Kugel mit Aufbewahrungstasche & Mikrofaser Reinigungstuch für Glaskugel-Fotografie
    • ✅ LENSBALL-FOTOGRAFIE – Stell die Welt auf den Kopf! Mit unserer Vollglaskugel aus hochwertigem K9 Kristall Glas lassen sich bisher nie dagewesene Perspektiven erzielen – ein ideales Geschenk für Fotografen
    • ✅ MAKELLOSE QUALITÄT – Ein strenges Qualitätskontrollverfahren gewährleistet, dass keine Lensballs mit Kratzer, Macken, Blasen, Schlieren, Lufteinschlüße oder sonstigen Verunreinigungen ausgeliefert werden. Kristallkugel Fotografie ohne Kompromisse!
    • ✅ LASS DEINER KREATIVITÄT FREIEN LAUF – Ob Streetphotography, Spiegelungen, Landschaftsaufnahmen, Bokeh, Architekturfotografie oder Lichtspiele dein Lens Ball gibt jedes Motiv das gewisse Etwas und ist ein Muss für jedes Foto Equipment

    Letzte Aktualisierung am 26.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

    Welche Größe sollte die Glaskugel (Lensball) haben?

    Es gibt verschiedene Größen wie 60mm 80mm 90 mm oder 110 mm.

    Ich würde dir zu 60mm oder 80mm raten, weil die Kugeln haben, ganz schön Gewicht so wiegt die 90mm Kugel 1kg.

    Das wird ich spreche aus Erfahrung schön anstrengend, wenn du die Glaskugel in der Hand hältst und mit der anderen fotografierst.

  2. Kamera

    Die Kamera kann egal sein, ob Smartphone, Bridgekamera oder Spiegelreflexkamera du kannst nehmen was du willst.
    Aber Idealerweise nimmst du eine Kamera, wo du die Blende selbst einstellen kannst.

  3. Objektiv

    Wenn du noch am Experimentieren bist, und noch weiß welche Brennweite die beste ist nimm einfach ein Tele Objektiv (16mm- 70mm oder 17mm-50mm).

    Wenn du einen Unscharfen Hintergrund bei einem Tele willst zoom auf 70mm und gehe an die Kugel so nah ran, wie es die Naheinstellgrenze erlaubt.

    Noch besser geeignet ist eine Festbrennweite ob 35mm oder 50mm bleibt dir überlassen.

Kameraeinstellungen

Ganz wichtig ist es das du den Fokus auf die Glaskugel setzt bzw. auf das spiegelnde Bild in der Kugel.

Die Kugel sollte komplett scharf sein.

Fall der Autofokus Probleme macht fokussiere von Hand.

Bei schlechten Lichtverhältnissen benutzte nach Möglichkeit ein Stativ.
Die Blende sollte nicht zu groß gewählt werden da sonst nicht die ganze Kugel scharf ist.

Bei den Blendeneinstellung fängst du am besten mit F4 an sollte die Kugel nicht scharf sein blendest du noch ein bisschen auf F5.6 oder weiter ab.
Der Hintergrund sollte unscharf sein um nicht vom Lensball ablenken.

Ich habe hier mal zwei Beispielfotos gemacht einmal mit:
50mm Brennweite

Lensball
Brennweite 50mm F5.6
und das andere mal mit:
70mm Brennweite
kugel mit Blumentopf als motiv
Brennweite 70mm F7.1 ISO:100
Bitte beachte es gibt im Internet verschiedene Angaben zur Blende bei der Glaskugelfotografie.
Ich Fotografiere mit einer APS-C Kamera und die Glaskugel ist 90mm im Durchmesser. Bei einer kleineren Kugel können die Ergebnisse etwas abweichen in Bezug auf die Blende.

Tipps zur Glaskugelfotografie

Halte die Kugel am besten mit einem Mikrofasertuch sauber.
Denn jeder Fingerabdruck kannst du in den Fotos sehen und die lassen sich auch kaum in der Bildbearbeitung wegretuschieren.

Achte darauf das die Glaskugel nicht wegrollt. Am besten eignet sich ein Gummiring, auf den man den Lensball legt.

Bei meiner Kugel war so ein Ring schon mit dabei notfalls tut es natürlich auch ein Dichtungsring aus dem Baumarkt.

Im Internet gibt es auch noch den Tipp Salz auf die Unterlage zu streuen das habe ich aber noch nicht ausprobiert.

Werbung:

Du solltest darauf achten das du dich nicht in der Glaskugel spiegelst.

 

Noch ein Sicherheitshinweis!!!

Du musst bei Sonnenschein unbedingt auf den Sonnenstand achten.
Denn die Kugel kann die Sonnenstrahlen bündeln, und am Brennpunkt der Glaskugel der knapp außerhalb ihrer Oberfläche liegt entsprechend großer Hitze erzeugen.
Wenn du die Glaskugel in der Hand hältst, kannst du dir so schwere Verbrennungen zuziehen.
Wenn du im Wald fotografierst, steckt sie dann möglicherweise den Boden in der Nähe in Brand!

Motive

Kreative Glaskugelfotografie
Zur Glaskugelfotografie eignen sich viele Motive.

  • Der Wolkenhimmel
  • Den Sonnenuntergang oder Sonnenaufgang
  • Im Wald
  • Architektur
  • Verkehr bei Nacht
  • Am Strand

Glaskugel vor  Pfütze
Das Motiv sollte eine entsprechende Größe haben und in der Nähe sein. Ansonsten kann es sein das du ein zu kleines Motiv auf deinem Bild hast
Für den richtigen Abstand von Lensball und Motiv musst du wahrscheinlich etwas rumprobieren müssen, bis es am besten passt.

Zu Hause

Gerade jetzt wehrend der Corona Pandemie bist du öfter zu Hause als dir das Fotograf lieb ist.
Mit dem Lensball kannst du zuhause Glaskugelfotografie betreiben und schöne Lightpaintings machen.

Du legst die Glaskugel auf einen Spiegel oder eine Acrylglasplatte und die Kamera kommt auf das Stativ.

Im M Modus stellst du die Blende auf F10 ISO100 und wählst eine Belichtungszeit von 10 Sekunden.
Jetzt dunkelst du den Raum ab und nimmst eine Lichtquelle das kann eine Taschenlampe oder dein Handy sein.

Nachdem Auslösen der Kamera bewegst du die Lichtquelle hinter der Glaskugel hin und her.
Lichtmalerei

Du kannst die Glaskugel auch auf die Acrylglasplatte legen etwas befeuchten und auf deinem Notebook, Ipad oder Monitor ein Neon Foto als Hintergrund einstellen und das ganze Fotografieren.

spielen mit der Glaskugelfotografie

Die Idee stammt von Lanju Fotografie und ich habe das Tutorial ausprobiert allerdings nicht mit meinem Ipad sondern meinem Monitor.

Fazit

Vielleicht geht es dir auch so wie vielen anderen Hobbyfotografen und du weißt nicht mehr was du noch fotografieren sollst.
Dann ist die Glaskugelfotografie eine gute Idee deine Kreativität und Fotoleidenschaft wieder neu zu entdecken. Du brauchst außer einer Kugel kein neues Zubehör anschaffen und es können dabei ungewöhnliche Bilder entstehen.

Mein Name ist Gunther Dihlmann bin Jahrgang 1966 und Hobbyfotograf aus Leidenschaft. Seit 2013 fotografiere ich ernsthaft erst mit einer Nikon Spiegelreflexkamera seit 2020 mit der Sony Alpha 6000. Auf dieser Webseite gebe ich Tipps über das schönste Hobby der Welt dem fotografieren und dem passenden Foto Zubehör.

Newsletter abonnieren:

Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Du erhältst eine Mail, mit einen Bestätigungslink für den Newsletter. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Hinweis für Links mit Sternchen (*)
Es handelt sich um einen Affiliate-Link, das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalten ich eine Provision. Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie ich einen Anbieter bewerte Es entstehen für dich dadurch keine zusätzlichen Kosten! Du hilfst mir jedoch und diesem Projekt. Danke!