Wie du eine Sensorreinigung garantiert richtig durchführst

Eine Sensorreinigung ist meist notwendig wenn du deine Kamera über längere Zeit nutzt.

Wer viel fotografiert und öfter das Objektiv wechselt wird irgendwann unschöne Sensorflecken auf seinen Bildern bemerken.

Die Flecken lassen sich zwar leicht in der Bildbearbeitung wegstempeln, aber das wird mit der Zeit doch recht lästig.

Sensorflecken
Wer viel mit Offenblende fotografiert wird Sensorflecken kaum bemerken, da die Schärfeebene klein ist kann man die Flecken nicht sehen.

Aber wenn du mit einer Blende von f11 oder kleiner fotografierst kommen die hässlichen Flecken mit der Zeit zum Vorschein.

Wie entstehen Sensorflecken und wie kann man sie vermeiden?

Immer wenn das Objektiv gewechselt wird können Staub, Pollen oder sonstige Partikel in das Innere deines Kameragehäuse gelangen.

Die Schmutzpartikel können sich auf dem Kamerasensor ablagern und führen dann zu dunklen, lästigen und Unschönen Flecken auf deinen Fotos.

Du solltest dein Objektiv nicht unbedingt unter widrigen Bedingungen wie bei Starkem Wind oder am Strand wechseln bzw. eine entsprechend geschützte Stelle suchen.

Es ist sehr empfehlenswert beim Objektivwechsel bevor du das Objektiv anbringst die Kamera mit der Öffnung nach unten zu halten, und mit einem Blasebalg kurz in die Kamera zu pusten.
Objektivplege
Auch deine Objektive und die entsprechenden Abdeckungen sollten regelmäßig von Staub befreit werden.

Welche Möglichkeiten zur Reinigung gibt es

  1. Viele Kameras verfügen über eine Selbstreinigung. Wenn du deine Kamera ein und ausschaltest vibriert die Sensorplatte, dabei wird der Staub weggeschüttelt. Die Selbstreinigung ist kein Ersatz für eine manuelle Sensorreinigung.
  2. Du kannst deine Kamera zum Hersteller einschicken was sich nur lohnt, wenn du noch Garantie hast. Nachteilig daran ist das du eine gewisse Zeit auf deine Kamera verzichten musst.
  3. Viele Fotogeschäfte bieten ebenfalls eine Sensoreinigung an auch hier musst du einige Tage auf deine Kamera warten. Die Kosten belaufen sich in der Regel zwischen 30 und 90 Euro.
  4. Du reinigst den Sensor selbst die Kosten sind hier recht überschaubar und du kannst deine Kamera gleich weiterverwenden. Der Nachteil du hast ein gewisses Risiko.

Was wird für eine Sensorreinigung benötigt?

  • Blasebalg, zum Auspusten der Kamera
  • Idealerweise ist eine beleuchtete Lupe empfehlenswert
  • Reinigungsflüssigkeit
  • Reinigungsstäbchen, genannt Swabs

Vorbereitung zur Sensorreinigung

Ein Vorweg diese Anleitung ist auf eigene Gefahr und ohne Gewähr.

Du solltest die Reinigung in einer möglichst staubfreien Umgebung ausführen damit nicht noch zusätzlich Staub auf den Sensor kommt.

Und grundsätzlich ist es ratsam zuerst die Kamera reinigen und abblasen.

Testbild

Du kannst zuerst einmal ein Testbild machen um zu sehen ob eine Sensorreinigung überhaupt notwendig ist.

Ab besten du fotografierst im A /AV Modus deiner Kamera mit einer maximal geschlossener Blende (ca. f16 – f22) eine weiße Wand oder ein Blatt weißes Papier.

Als Brennweite nimmst du 18 mm gehst nah ran und fokussierst auf unendlich.

In Lightroom habe ich den Kontrast auf +23 erhöht die Lichter -77 runter Tiefen auf +23 und die Sättigung ganz runter auf -100.

Zusätzlich noch Struktur, Klarheit und Dunst entfernen auf ca.+25.

Wie du siehst der Sensor an meiner Sony Alpha6000 hat eine Reinigung ganz dringend nötig.

Sensorreinigung

Was wird für Sensorreinigung benötigt?

Letzte Aktualisierung am 1.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Du musst darauf achten ein Reinigungsset mit der richtigen Größe für deinen Kamerasensor zu erwerben

Für eine Vollformat Kameras brauchst du Swabs mit 24 mm Breite Swabs für eineAPS-C Kameras sind 16mm in der Breite.

Wenn du eine Kamera mit MFT hast gibt es dieses Set mit 12mm Breite.

Bei einer Spiegelreflexkamera

Du musst den Wartungs- bzw. Reinigungsmodus der Kamera aktivieren. Bei einer DSLR (Spiegelreflexkamera) wird der Spiegel hochgeklappt und in der oberen Position fixiert

Dabei sollte der Kamera Akku vollständig geladen sein geht der Akku nämlich zur Neige, klappt der Spiegel runter, und es kann einiges kaputtgehen.

Bei einer Systemkamera

Wenn du eine spiegellose Kamera hast kannst du dein Objektiv einfach wegmachen und hast direkt den Sensor freigelegt.

Eine spiegellose Kamera solltest du ausschalten, damit beim Wischen auf dem Sensor die empfindliche Elektronik nicht kaputt geht.

Auspusten


Zuerst kannst du es mit auspusten versuchen. Du entfernst das Objektiv und pustest mit einem Blasebalg auf den Sensor wichtig dabei die Kamera mit Sensor sollte nach unten zeigen.

Wenn du Glück hast und die Verschmutzung eher gering war dann ist der Kamerasensor wieder sauber.

Giottos GTAA1900 Super Rocket-air Blower schwarz
Giottos GTAA1900 Super Rocket-air Blower schwarz
  • effektive Staubentfernung
  • für Foto-Videoausrüstung, Musikinstrumente, Tastaturen und andere elektrische Geräte
  • hergestellt aus umweltfreundlichem Material

Letzte Aktualisierung am 1.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Aber Achtung komme nicht auf die Idee selbst in die Kamera zu pusten. Speichel auf dem Sensor ist glaube ich nicht so gut.

Wie reinige ich den Kamerasensor?

Falls das auspusten nicht zum gewünschten Erfolg geführt hat musst du mit den eine gründlichere Reinigung mit Reinigungsstäbchen (Swabs) durchführen.

Ein Swabs ist ein Stäbchen mit einem antistatischen Reinigungskopf aus Mikrofaser. Achte darauf das dein Swab zu deiner Sensorgröße (MFT, APS-C, Vollformat) passt.

Die Stäbchen sind alle einzeln und vakuumverpackt bitte öffne den Stick erst wenn du ihn benötigst.
Dieses Reinigungs Kit benutze ich immer und habe bis jetzt gute Erfahrungen damit gemacht.

VSGO Kamera APS-C Sensor Reinigungs Kit für 6 bis 12 Reinigungen, 12x Swab 16mm staubfrei, vakuumverpackt 15ml Flüssigreiniger
VSGO Kamera APS-C Sensor Reinigungs Kit für 6 bis 12 Reinigungen, 12x Swab 16mm staubfrei, vakuumverpackt 15ml Flüssigreiniger
  • STAUBFREI & VAKUUMVERPACKT: Somit bietet dieses Set eine professionelle Reinigung von Staub und anderen Unreinheiten.
  • MIT DIESEM SET können Sie für wenig Geld Ihre Kamera öfters professionell reinigen..
  • FLÜSSIGREINIGER (15ml): ideal zur schonenden Nassreinigung von Kamerasensor, Filter, Objektiven etc... Besonders hochwertig zur schlierenfreie Reinigung.

Letzte Aktualisierung am 1.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ich wische zuerst einmal feucht, und zwar nachdem ich den Spatel frisch aus der Verpackung genommen habe befeuchte ich den Mikrofasserkopf ganz leicht mit der Mitgelieferten Reinigungsflüssigkeit (3-4 Tropfen dann kurz einwirken lassen).

Nachdem das Reinigungsstäbchen befeuchtet wurde wische ich gleichmäßig von links nach rechts die Sensoroberfläche mit leichtem Druck ab. Anschließend den Spatel wenden und vorsichtig von rechts nach links wischen.

Und bitte nicht die Reinigungsflüssigkeit direkt auf den Sensor tropfen lassen, die Schlieren würdest du nie wieder loswerden.

Den Vorgang wiederholst du mit einem neuen Reinigungsstäbchen, das diesmal trocken bleibt.

Fazit

Irgendwann vor allem wenn du oft dein Objektiv wechselst kommt der Punkt, wo du die hässlichen Sensorflecken auf deinen Bildern entdeckst.

Wer nicht gerade zwei linke Hände hat kann eine Sensorreinigung gut selbst durchführen. Du solltest nur etwas Sorgfalt bei der Arbeit walten lassen.

Am wenigsten falsch machst du, wenn du ein passendes Set kaufst, Die Kosten für ein Reinigungsset sind recht überschaubar außerdem reicht so ein Set für mehrere Reinigungen locker aus.

Wenn du dich trotzdem nicht traust deinen Sensor zu reinigen kein Problem. Du schickst deine Kamera zum Hersteller oder gehst in das nächste Fotogeschäft und lässt dort den Kamerasensor reinigen.

Mein Name ist Gunther Dihlmann bin Jahrgang 1966 und Hobbyfotograf aus Leidenschaft. Seit 2013 fotografiere ich ernsthaft erst mit einer Nikon Spiegelreflexkamera seit 2020 mit der Sony Alpha 6000. Auf dieser Webseite gebe ich Tipps über das schönste Hobby der Welt dem fotografieren und dem passenden Foto Zubehör.

Schreibe einen Kommentar